Türk
Türk
Türk

ZEMAX® OPTICSTUDIO®

ZEMAX® OpticStudio® Schulungen

Wir bieten verschiedene Arten von Schulungen für ZEMAX® OpticStudio® an. Dieses Programm ist in der optischen Industrie eines der Standardprogramme zur Konstruktion und Berechnung von optischen Systemen. Es ist ausgesprochen leistungsstark, zugleich aber auch komplex in der Bedienung, so dass für den unerfahrenen Benutzer ein großes Risiko besteht, unbemerkt fehlerhafte Ergebnisse zu erhalten. Daher ist eine angeleitete Einführung in die Arbeit mit ZEMAX® OpticStudio® eine gute Basis für sicheres Arbeiten.

Regelmäßig veranstalten wir offene Seminare, in denen die Grundlagen zur Arbeit mit ZEMAX® OpticStudio® vermittelt werden. Neben zwei jeweils dreitägigen Grundlagenseminaren, die sich in erster Linie an Einsteiger und Anwender mit Grundkenntnissen wenden, bieten wir in loser Folge auch Schwerpunktkurse zu bestimmten komplexeren Themen an. Diese Schwerpunktseminare richten sich an erfahrene Anwender, die ihr Wissen in einzelnen Bereichen wie z. B. der Toleranzmodellierung weiter vertiefen möchten. Alle offenen Seminare werden in Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Optec-Berlin-Brandenburg e.V. veranstaltet, und Mitglieder dieses Netzwerkes sowie der anderen deutschen Optik-Kompetenznetze erhalten vergünstigte Preise.

Wenn Sie mehrere Mitarbeiter auf einmal schulen wollen, wenn Sie spezielle Themen bearbeiten möchten oder wenn Ihnen die angebotenen Termine nicht passen, könnte eine in-House Schulung für Sie interessant sein. Wir kommen gerne zu Ihnen und halten eine ein- oder mehrtägige ZEMAX® OpticStudio® Schulung ab, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Kursbeschreibung:

Das Grundlagenseminar vermittelt eine systematische Einführung in die Optikentwicklung mit ZEMAX® OpticStudio® sowie Grundlagen der geometrischen Optik und wichtige Prinzipien der Optikentwicklung. Der Fokus liegt vor allem auf Begriffen und Prinzipien, die für die Bedienung von ZEMAX® OpticStudio® besonders wichtig sind.

Verschiedene Übungsbeispiele bieten die Möglichkeit, das Erlernte sofort praktisch anzuwenden.

 


ZIELGRUPPE Der Kurs richtet sich an Optikentwickler, Konstrukteure und Ingenieure, die in ihrer beruflichen Praxis mit Fragestellungen aus der Optik zu tun haben.

  • Einsteiger, die mit ZEMAX® OpticStudio® schnell produktiv arbeiten möchten
  • ZEMAX®-Anwender, die sich bisher im Selbststudium mit dem Programm vertraut gemacht haben und die ihre Kenntnisse auf eine solide Basis stellen möchten
  • Alle, die einen systematischen Überblick über die Logik des Programms und effiziente Arbeitsweisen erhalten möchten Grundlagenkenntnisse in Optik sind von Vorteil.

ZIELE Einfache und komplexere Aufgabenstellungen in der Optikentwicklung mit ZEMAX® OpticStudio® selbstständig bearbeiten zu können. Verständnis der verschiedenen Kriterien zur Bewertung optischer Systeme und Einsatz der automatischen Optimierung.

INHALTE
  • Grundlagen der geometrischen Optik (Paraxiale Optik und Aberrationen 3. Ordnung)
  • Einführung in die Bedienung von ZEMAX® OpticStudio®
  • Beschreibung optischer Systeme in ZEMAX® OpticStudio®
  • Wichtige Analysefunktionen und nützliche Tools
  • Bewertung optischer Systeme
  • Optimierung optischer Systeme

IHR NUTZEN Nach den drei Schulungstagen sind die Teilnehmer in der Lage, einfache und komplexere Aufgabenstellungen in der Optikentwicklung mit ZEMAX® OpticStudio® selbstständig zu bearbeiten.

Dazu gehören insbesondere:

  • Erstellung von Simulationsmodellen optischer Systeme
  • Berechnung und Bewertung der Leistungsmerkmale optischer Systeme
  • Bewertung von Abbildungsfehlern
  • Optimierung von optischen Systemen nach vorgegebenen Kriterien

KOSTEN 1650€ bzw. 1470€ *
* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof e.V.

TERMINE 1. Termin: 21. – 23. 03. 2018

2. Termin: 17. – 19. 10. 2018

Kurszeiten: von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Das Aufbauseminar bietet eine systematische Einführung in die Arbeit mit dem nichtsequentiellen Modus von ZEMAX® OpticStudio® . Dieser Modus spielt vor allem eine Rolle bei der Simulation von Beleuchtungssystemen, ist aber auch hilfreich bei der Modellierung von Systemen mit Interferenzen oder Dispersion oder zur Analyse von Streulicht. Die Bedienung und die Analysemöglichkeiten des nichtsequentiellen Modus werden vorgestellt und an Hand von Beispielen erläutert. Darüber hinaus wird auch der sog. gemischte Modus behandelt, also der Einbau nichtsequentieller Komponenten in sequentielle Modelle.


ZIELGRUPPE Das Aufbauseminar ist eine Einführung in ein weiteres Einsatzgebiet von ZEMAX® OpticStudio® und richtet
sich vor allem an Entwickler, Konstrukteure und Ingenieure, die in ihrer beruflichen Praxis mit Fragestellungen aus der Beleuchtungstechnik zu tun haben oder die komplexere Analysen an optischen Systemen durchführen müssen.

  • Absolventen des Grundlagenseminars oder
  • Anwender mit soliden Grundkenntnissen in der Nutzung des sequentiellen Modus von ZEMAX® OpticStudio®

ZIELE Sie lernen den Umgang mit dem nichtsequentiellen Modus von ZEMAX® OpticStudio® . Neben den Grundlagen dieses Modus erfahren Sie, in welchen Punkten sich die Arbeit im nichtsequentiellen Modus von der im sequentiellen Modus unterscheidet und welche Punkte besonders zu beachten sind. Sie lernen, wie Sie nichtsequentielle Modelle Schritt für Schritt aufbauen und wie Sie Effekte wie Lichtstreuung, Interferenz oder Beugung simulieren können. Außerdem lernen Sie, wie Sie nichtsequentielle Modelle in sequentielle Modelle einbauen können, um die sehr umfangreichen Analysemöglichkeiten des sequentiellen Modus nutzen zu können.

INHALTE
  • Aufbau nichtsequentieller Modelle
  • Wichtige Objekttypen
  • Beleuchtungsquellen und deren Modellierung
  • Detektoren
  • Partielle Reflexionen und Beschichtungen
  • Lichtstreuung und Interferenzeffekte
  • Optimierung im nichtsequentiellen Modus
  • Gemischter Modus: nichtsequentielle Komponenten in sequentiellen  Systemen

IHR NUTZEN Nach den drei Schulungstagen sind die Teilnehmer in der Lage, einfache und fortgeschrittene Modelle im nichtsequentiellen Modus zu erstellen und gezielt bestimmte Fragestellungen zu untersuchen. Dazu gehören:

  • Beleuchtungssysteme im nichtsequentiellen Modus zu modellieren, zu untersuchen und zu optimieren
  • Lichtquellen zu modellieren
  • Interferometrische Systeme zu analysieren
  • Streuung an Oberflächen zu simulieren und Streulichtanalysen durchzuführen
  • Nichtsequentielle und sequentielle Modelle zu verbinden
  • Fehler aufzuspüren

KOSTEN 1650€ bzw. 1470€ *
* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof e.V.

TERMINE 1. Termin: 06. – 08. 06. 2018

2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben

Kurszeiten: von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Multikonfigurationen sind ein wichtiges Konzept zur Beschreibung variabler Systeme wie z. B. Zoom-Optiken oder Aufbauten mit umschaltbaren Lichtwegen. Darüber hinaus sind Multikonfigurationen aber auch die Voraussetzung, um das thermische Verhalten eines optischen Systems modellieren zu können.


ZIELGRUPPE Anwender mit soliden Grundkenntnissen in der Nutzung von ZEMAX® OpticStudio®

ZIELE In dem eintägigen Seminar wird das Multikonfigurationskonzept von ZEMAX® OpticStudio® vorgestellt und an Anwendungsbeispielen im sequentiellen und nichtsequentiellen Modus erläutert. Die Modellierung des thermischen Verhaltens wird ebenso beschrieben wie die Besonderheiten der Optimierung von Multikonfigurationssystemen. Multikonfigurationen spielen auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung toleranzstabiler Systeme.

INHALTE
  • Erstellung von Multikonfigurationssystemen mit Hilfe des Multikonfigurations-Editors
  • Verknüpfungen im Multikonfigurations-Editor
  • Optimierung von Multikonfigurationssystemen
  • Modellierung des thermischen Verhaltens von Systemen mit Hilfe von Multikonfigurationen
  • Multikonfigurationen zur Optimierung der Toleranzstabilität

IHR NUTZEN Sie lernen den Umgang mit dem Multikonfiguration-konzept von ZEMAX® OpticStudio® und wie Sie dieses für Ihre Anwendungen sinnvoll einsetzen können.

KOSTEN 650€ bzw. 590€ *
* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof e.V.

TERMINE 1. Termin: 25. 04. 2018 -> noch freie Plätze vorhanden

2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben

Kurszeiten: von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fertigungstoleranzen haben entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit optischer Systeme. Mit Hilfe des Toleranzierungsmodells von ZEMAX® OpticStudio®, das in diesem Seminar vorgestellt wird, können die zulässigen Fertigungstoleranzen ermittelt, bzw. der Einfluss von Toleranzen auf die zu erwartende Systemperformance oder auch die Fertigungsausbeute bewertet werden.


ZIELGRUPPE Anwender mit soliden Grundkenntnissen in der Nutzung von ZEMAX® OpticStudio®

ZIELE In dem eintägigen Seminar wird das Toleranzmodell von ZEMAX® OpticStudio® vorgestellt. Der Zusammenhang der Toleranzmodellierung mit der Beschreibung von Toleranzen optischer Systeme entsprechend der ISO 10110 wird ebenso erläutert wie die weitreichenden Möglichkeiten der Toleranzanalyse. An Hand von Beispielen wird gezeigt, wie mit dem Toleranzierungsmodell verschiedene Fragestellungen aus der Entwicklung und der Produktion optischer Systeme beantwortet werden können.

INHALTE
  • Toleranzen nach ISO 10110
  • Spezifikation von Toleranzen mit dem Tolerance-Editor
  • Grundfunktion der Toleranzanalyse
  • Statistische Toleranzverteilungen und Monte-Carlo-Analyse
  • Optimierung toleranzbehafteter Systeme für maximale Toleranzstabilität

IHR NUTZEN Nach dem eintägigen Seminar sind Sie in der Lage, Toleranzen für ein optisches System in ZEMAX® OpticStudio® zu modellieren und zu analysieren. Sie können die Auswirkungen unterschiedlicher Toleranzen auf die Systemperformance analysieren und selbstständig zulässige Toleranzbereiche spezifizieren.

KOSTEN 990€ bzw. 880€ *
* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof e.V.

TERMIN 1. Termin: 26. – 27. 04. 2018 -> noch freie Plätze vorhanden

2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben

Um eine angenehme An- und Abreise zu ermöglichen, sind die Kurszeiten wie folgt:

1.Tag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, 2. Tag von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Eine der großen Stärken von ZEMAX® OpticStudio® sind seine vielfältigen Programmierschnittstellen. Dadurch ist es möglich, die Funktion des Programms für spezielle Anwendungen zu erweitern. Eine wesentliche Komponente ist dabei die ZEMAX®-eigene Programmiersprache ZPL. Dieses Seminar gibt eine Einführung in die ZEMAX®-Makrosprache ZPL und deren Anwendung für verschiedene Aufgaben in sequentiellen und nicht-sequentiellen Modellen.


ZIELGRUPPE Anwender mit soliden Grundkenntnissen in der Nutzung von ZEMAX® OpticStudio®. Grundkenntnisse der Programmierung mit einer klassischen Programmiersprache sind hilfreich aber nicht vorausgesetzt.

ZIELE Im Rahmen des Seminars wird die ZEMAX® OpticStudio®-Makrosprache ZPL vorgestellt und deren vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis an Hand verschiedener Beispiele erläutert.

INHALTE
  • Grundlegender Aufbau der ZEMAX® OpticStudio®-Makrosprache ZPL
  • Steuerung von Berechnungen und Abruf der Ergebnisse
  • Datei Ein- und Ausgabe
  • Einsatz von ZPL für Makros, benutzerdefinierte Optimierungsoperatoren und Solves

IHR NUTZEN Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, selbstständig Makros und andere ZPL-Programme zu entwickeln und zu implementieren.

KOSTEN 650€ bzw. 590€ *
* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof e.V.

TERMINE 1. Termin: 24. 04. 2018 -> noch freie Plätze vorhanden

2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben

Kurszeiten: von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Termine:

Alle Kurse finden in Berlin statt.

  • Grundlagenseminar – sequentieller Modus, 1. Termin: 21. – 23. 03. 2018
  • Grundlagenseminar – sequentieller Modus, 2. Termin: 17. – 19. 10. 2018
  • Aufbauseminar – nichtsequentieller Modus, 1. Termin: 06. – 08. 06. 2018
  • Aufbauseminar – nichtsequentieller Modus, 2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben
  • Schwerpunktseminar Multikonfigurationen und komplexe Optimierungen, 1. Termin: 25. 04. 2018
  • Schwerpunktseminar Multikonfigurationen und komplexe Optimierungen, 2. Termin: wird im Juni bekanntgegeben
  • Schwerpunktseminar Toleranzmodellierung, 1.Termin: 26. – 27. 04. 2018
  • Schwerpunktseminar Toleranzmodellierung, 2.Termin: wird im Juni bekanntgegeben
  • Schwerpunktseminar ZEMAX® OpticStudio®-Programmierung, 1.Termin: 24. 04. 2018
  • Schwerpunktseminar ZEMAX® OpticStudio®-Programmierung, 2.Termin: wird im Juni bekanntgegeben

 

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an einem bestimmten Thema haben oder Terminbenachrichtigung für weitere Seminare per E-Mail erhalten wollen.

Kosten:

  • Grundlagenseminar (drei Tage):       1650,- Euro    bzw.    1470,- Euro *
  • Aufbauseminar (drei Tage):               1650,- Euro    bzw.    1470,- Euro *
  • Schwerpunktseminar zweitägig:       990,- Euro    bzw.    880,- Euro *
  • Schwerpunktseminar eintägig:            650,- Euro    bzw.      590,- Euro *

 

(Alle Preise zuzüglich Mehrwertsteuer)

* Der reduzierte Preis gilt für Mitglieder der deutschen Optik-Kompetenznetze und des Technologiekreises Adlershof.

Im Seminarpreis sind die Schulungsmaterialien sowie Erfrischungen und Pau­sen­­ge­tränke enthalten. Für die Ver­pflegung in der Mittagspause stehen verschiedene Ein­rich­tungen in der Umgebung zur Verfügung.

Feedback unserer Teilnehmer:

 

„Habe mehr gelernt als ich gedacht hätte. Kurs wurde dynamisch an unsere Bedürfnisse angepasst. Spontanes eingehen auf unsere Wünsche. Beispiele am Teilnehmer bedarf orientiert.“

„Praxisnaher Kurs in sehr angenehmer Atmosphäre, in der auch auf Fragen der Teilnehmer eingegangen wird.“

„Ist die beste Weiterbildung, die ich in letzter Zeit hatte. Man kann danach wirklich losarbeiten. Sehr gute Unterlagen, offene Atmosphäre.“

„Ausgewogene Darstellung des gesamten Themengebietes für Einsteiger. Sehr guter Einstieg mit vielen Anknüpfungspunkten im Skript.“

Praktische Beispiele, kleine Tipps ‘nebenbei‘, passt zu den Zielen unserer Optikentwicklung.“

„Logischer Aufbau vom Optikdesign zur Umsetzung in ZEMAX®. Anwendungsorientiert. Sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis.“

„Systematische Mischung aus Theorie und praktischen Aufgaben.“

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ok Mehr erfahren